Gewinner 2016

Knapp 400 spannende Matheaufgaben mit Alltagsbezug habt Ihr 2016 eingereicht! Vielen Dank!

Wichtig: Eure eingereichten Matheaufgaben waren wirklich knifflig. Toll! Damit die Aufgaben beim 1. Online-Rechentag (Video) in insgesamt 90 Minuten gerechnet werden konnten, wurden die Fragestellungen nach Festlegung als Wettbewerbsaufgabe z.T. gekürzt oder etwas verändert. Die Auswahl zur Wettbewerbsaufgabe erfolgte aber natürlich auf Grundlage der Originalfragestellung. Ihr findet anbei jeweils die Originalfrage(n) und anschließend die Wettbewerbsaufgabe und Lösung (als PDF). So könnt ihr die Aufgaben nachrechnen – viel Spaß!

Das sind die Wettbewerbsaufgaben und Sieger 2016:

1. Schulbücher vs. Tablets

Eingereichte Aufgabe:
Auf meiner Schule sind durchschnittlich 1200 Schüler. Jeder Schüler besitzt durchschnittlich 10 Bücher. Auf unserer Schule kann man nach 8 Jahren das Abitur machen.

  • Ein Buch hält durchschnittlich 4 Jahre
  • Durchschnittlicher Schulbuchpreis: 22,50 €
  • Ein Tablet hält durchschnittlich 5 Jahre
  • Tablet-Durchschnittspreis: 350 €
  • Durchschnittlicher Online-Buchpreis: 17 €
  • Frage 1: Lohnt sich die Anschaffung von Tablets für alle Schüler?
  • Frage 2: Ab welchem Tabletpreis lohnt sich die Anschaffung von Tablets?
  • Frage 3: Ab welchem durchschnittlichen Online-Buchpreis lohnt sich die Anschaffung von Tablets?

Hier seht Ihr die Wettbewerbsaufgabe. Und hier geht’s zur Lösung.

Gewinner: Klasse 7c, Gymnasium Norf, Neuss

2. Atemlos

Eingereichte Aufgabe:
Der Mensch atmet ca. 6,5 Liter Luft pro Atemzug ein. Unsere Atemzüge betragen ca. 24 in der Minute, wenn wir recht ruhig sind. Wäre unser Lungenvolumen theoretisch immer gleich, von der Geburt mit 0 bis zum Tod mit 85, wie viel Luft haben wir geatmet?

Hier seht Ihr die Wettbewerbsaufgabe. (Die Aufgabe wurde als Fermi-Frage gestellt.) Und hier geht’s zur Lösung.

Gewinner: Klasse R10b, Max-Ernst-Schule, Weilrod-Riedelbach

3. Schwimmbad

Eingereichte Aufgabe:
Da die Schüler im Augenblick Schwimmen als Sportart haben, haben sie sich folgende Fragen überlegt:

  • Um wie viel Zentimeter steigt der Wasserstand im Schwimmbecken (50 Meter mal 21 Meter), wenn alle 28 Schüler ins Becken gehen?
  • Die Bedingungen sind: Ohne Spritzverlust und Ablaufverlust, bis zur Schulter, d. h. Kopf und Hals sind nicht im Wasser.
  • Weiterhin ergeben sich folgende Fragen: Um wie viel Zentimeter würde das Wasser steigen, wenn alle Schüler unserer Schule (zurzeit 1071) ins Wasser gehen würden?
  • Wie viele Schüler würde man benötigen, um einen Anstieg von 10 cm zu erreichen?

Hier seht Ihr die Wettbewerbsaufgabe. Und hier geht’s zur Lösung.

Gewinner: Klasse 8a, Ratsgymnasium Osnabrück

4. Eintritt im Freizeitpark

Eingereichte Aufgabe:

  • 1 Kind: 5€
  • 3 Kinder: 12€
  • 1 Erwachsener: 10€
  • 3 Erwachsene: 25€
  • 2 Erwachsene und 3 Kinder: 27€
  • 10 Erwachsene: 55€

27 Erwachsene und 31 Kinder möchten einen Freizeitpark besuchen und natürlich möglichst wenig Eintritt bezahlen. 1/3 der Erwachsenen hat einen Coupon, welcher den zu zahlenden Eintritt für eine Person um 60% verringert. Allerdings hat einer dieses einen Drittels den Coupon verloren und bei zwei Personen ist der Coupon eingerissen, weshalb er nur noch die Hälfte an Ermäßigung bringt. Außerdem hat eins der Kinder Geburtstag, weshalb es kostenlos in den Park darf. Wie lautet der geringste Preis?

Hier seht Ihr die Wettbewerbsaufgabe. Und hier geht’s zur Lösung.

Gewinner: Klasse 8b, Evangelisch Stiftisches Gymnasium, Gütersloh

5. Kaugummi

Eingereichte Aufgabe:
In der Schule ist das Kauen von Kaugummis üblicherweise verboten. 
Trotzdem ignorieren dieses einige Schülerinnen und Schüler, werden immer wieder erwischt und müssen den Kaugummi ausspucken. Wie viel Geld wird dadurch verschwendet, dass Kaugummis nach kurzer Zeit ausgespuckt werden müssen (in Niedersachsen/pro Tag)?

Hier seht Ihr die Wettbewerbsaufgabe. (Die Aufgabe wurde als Fermi-Frage gestellt) Und hier geht’s zur Lösung.

Gewinner: Klasse 8b, IGS Salzgitter

Hauptsieger wird die Klasse 8b, Evangelisch Stiftisches Gymnasium, Gütersloh (Aufgabe: Eintritt im Freizeitpark)

Diese Aufgabe ist wirklich knifflig. Für den 1. Online-Rechentag wurde sie etwas vereinfacht. Sie ist aber ein Paradebeispiel für den Alltagsbezug. Preise vergleichen und kalkulieren können, ist wichtig im Alltag – sowohl beruflich als auch privat.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Konzert mit DorFuchs an eurer Schule!

Der Sonderpreis geht an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 & 7, Mathe olympisch, Gemeinschaftsschule Husum Nord

Der Sonderpreis geht an die Schule, die unsere Jury mit ihrem Engagement und der Vielzahl von kniffligen & spannenden Matheaufgaben überzeugt hat.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei einem Ausflug ins Mathematikum nach Gießen!

Die Gewinner der Plätze 6 – 10 werden schriftlich informiert.

Allen Gewinnern noch einmal herzlichen Glückwunsch!